Presseinformation

Vielseitiges Lösungsangebot zur Heizungsbefüllung von JUDO

Heizwasser optimal aufbereiten

 

Das Heizwasser spielt für die Leistung und den zuverlässigen Betrieb der Heizungsanlage eine ausschlaggebende Rolle. Ist die Beschaffenheit ungünstig, können Bauteile der Heizungsanlage so beschädigt werden, dass es zu einer Störung, einem Ausfall einzelner Komponenten oder sogar der gesamten Anlage kommt. Daher empfiehlt sich in den meisten Fällen eine Aufbereitung des Heizwassers. JUDO bietet dafür gleich mehrere Lösungen.

Zum JUDO Produktprogramm zählt unter anderem die Anlage JMHB, die für eine normgerechte Heizwasserqualität mit enthärtetem Wasser sorgt. Das Besondere: Durch ihre kompakten Maße, ein reduziertes Gewicht und die Rollen, ist die Anlage für den mobilen Einsatz prädestiniert. Dank Regeneration mit Fertigsole, die vor Ort aus Feinsalz hergestellt wird, ist sie sofort einsatzbereit und eignet sich hervorragend auch für große Systeme. Die mobile Heizungsbefüllanlage besteht aus dem JUDO HELVETIA Wechselfilter 25 µm, dem JUDO Rohrtrenner Typ BA sowie der JUDOMAT Einzel-Enthärtungsanlage. Sie verfügt zudem über eine automatische Verschneidearmatur und wird komplett auf einer Sackkarre betriebsfertig vormontiert.

JUDO Mobile heating filling unit for softening JMHB
Bild 1: Die JMHB sorgt für eine normgerechte Heizwasserqualität mit enthärtetem Wasser.


Neu auf dem Markt ist die JMHB mini. Im Vergleich zu der leistungsstärkeren Anlage JMHB ist die JMHB mini kompakter und eignet sich somit vor allem zur Befüllung von kleineren Systemen. Vormontiert auf einem agilen Gestell mit arretierbaren Rollen bietet die JMHB mini auch bei geringen Platzverhältnissen eine komfortable Möglichkeit, die Heizung den Vorgaben entsprechend zu befüllen. Sie besteht aus dem orangenen Rahmengestell, dem JUDO Rohrtrenner Typ BA, der JUDOMAT Einzel-Enthärtungsanlage sowie einem Wasserzähler zum Ablesen der tatsächlichen Füllmenge. Die Regeneration erfolgt wie bei der JMHB mit Fertigsole.

8390180_JMHB_mini_Side_Hinten
Bild 2: Neu im Programm: die kompakte Heizungsbefüllanlage JMHB mini, die sich noch besser für den mobilen Einsatz eignet.

Ein bewährtes Mittel, um die Korrosionswahrscheinlichkeit in Heizungssystemen zu mindern, ist laut der VDI-Richtlinie 2035 die Entsalzung von Füll- und Ergänzungswasser von Heizungsanlagen. Bei der Entsalzung werden die im Wasser enthaltenen korrosiv wirkenden Inhaltsstoffe reduziert und so die Korrosionswahrscheinlichkeit minimiert. Hier bietet JUDO die kleine, kompakte Umkehr-Osmose-Anlage JMHB-RO mini zum mobilen Einsatz auf jeder Baustelle sowie die etwas größere Variante JMHB-RO an.

JUDO JMHB-RO and JMHB-RO mini
Bild 4: Die kleine, kompakte Umkehr-Osmose-Anlage JMHB-RO mini ist für den mobilen Einsatz auf jeder Baustelle prädestiniert.

Letztere ist dank der hohen Füllleistung vor allem für größere Systeme geeignet. Beide Anlagen erzeugen aus Trinkwasser Heizwasser für die salzarme Fahrweise (Leitfähigkeit <100µS/cm), die von vielen Herstellern gefordert wird. Besonders praktisch: Der Einsatz der JMHB-RO erfordert weder eine Regeneration noch den Tausch von Harzbehältern. Erreicht die Anlage den vorab eingestellten Systemdruck (1-8 bar), schaltet sie automatische ab. Das ist ein Pluspunkt in Bezug auf die Sicherheit. Die Anlage wird betriebsfertig auf einem Gestell vormontiert geliefert und mit einer elektrischen Steuerung inklusive Leitfähigkeitsanzeige sowie Betriebs- und Störanzeige ausgestattet.

JUDO JMHB-RO and JMHB-RO mini
Bild 3: Die Umkehr-Osmose-Anlage JMHB-RO ist dank der hohen Füllleistung vor allem für größere Systeme geeignet.

Download:

 

Abdruck honorarfrei.

Wir freuen uns sehr über Veröffentlichungen unseres Materials und bitten jeweils um ein Belegexemplar.

Kontakt:

JUDO Wasseraufbereitung GmbH
Pressestelle
Postfach 380
D-71351 Winnenden

Telefon +49 (0)7195 692 – 265
Telefax +49 (0)7195 692 – 245
E-Mail: presse@judo.eu

 

Kostenlose Beratung Kontakt