Machen Sie Ihr Haus
zum Wasserschutzgebiet.

Trinkwasser unterliegt strengen Kontrollen,

aber nicht immer Ihren Bedürfnissen.

Wasser ist unser wichtigstes Gut. Wir trinken es, wir kochen damit, wir duschen und putzen mit Wasser. Nicht umsonst wacht auch der Gesetzgeber streng über seine Qualität: Wasser ist unser bestkontrolliertes Lebensmittel.

Was unsere Wasserwerke liefern, entspricht höchsten Standards und unterliegt strengen Kontrollen.

Trinkwasser

Trotzdem lohnt es sich, genauer hinzusehen. Denn:

Partikel im Trinkwasser
Schmutz aus einer Trinkwasserleitung an einem Perlator

Zwischen Ihrem Wasserwerk und Ihrem Wasserhahn liegen viele Kilometer Leitung, die oft Jahrzehnte alt sind und aus den verschiedensten Materialkombinationen bestehen. Daraus lösen sich Verkrustungen; Sand- und Metallpartikel gelangen ins Wasser.

Verkalkte Trinkwasserleitung
Verkalkte Trinkwasserleitung

Das Wasser, das Ihnen schmeckt, bekommt Ihrer Hausinstallation und den angeschlossenen Geräten unter Umständen gar nicht gut. Vor allem in Regionen mit stark kalkhaltigem Wasser gibt es oft Probleme.

Wasser ist nicht nur ein Lebensmittel, sondern auch ein Luxusgut. Und damit bedeutet optimal aufbereitetes Wasser einfach mehr Genuss.

Warum wir soviel Erfahrung im Bereich Schutzfilter haben?

Wir haben ihn erfunden!

Ein leistungsfähiger Schutzfilter bietet die Grundlage für die meisten Lösungen zur Wasseraufbereitung. Denn auch bei größter Sorgfalt lässt es sich nicht verhindern, dass kleine Verunreinigungen in die Wasserleitungen Ihres Hauses geschwemmt werden: abgeplatzte Deckschichten, Metallspäne, Reste von Dichtungsmaterial. Diese Teilchen können Armaturen beschädigen und Dichtungen verschleißen lassen. Setzen sich diese Partikel in den Leitungen ab, können sie eine so genannte Punktkorrosion auslösen. Die Folge: Lochfraß.

Filter entfernen Schmutzpartikel aus dem Wasser und beugen Korrosion und beschädigten Armaturen vor. Die so genannten Rückspül-Schutzfilter machen es ihrem Besitzer besonders leicht: Ihr Filterelement muss nicht umständlich ausgetauscht werden, wenn es verschmutzt ist. Stattdessen wird es einfach mit sauberem Wasser gereinigt – das spart Zeit und langfristig auch viel Geld. Auch dieses Prinzip ist eine Erfindung von JUDO.

Mehr zu Schutzfiltern erfahren
sauberes Trinkwasser
Sauberes Trinkwasser ohne Schmutzpartikel

Nirgends kann man besser entspannen als im Bad.

Vor allem, wenn man es nicht so oft putzen muss.

Wasser enthält von Natur aus Kalk. In manchen Regionen ist der Kalkgehalt im Wasser hoch oder sogar sehr hoch – dann spricht man von „hartem Wasser “.

Sehen können Sie den Kalk in Form von weißen Ablagerungen in ihrer Dusche oder in Ihrem Warmwasserbereiter. Genau so lagert sich Kalk auch im Inneren von Rohrleitungen und Installationen ab. Das führt zu erhöhtem Energieverbrauch und damit zu höheren Kosten.

Eine Enthärtungsanlage von JUDO schafft Abhilfe. Und Sie kann noch mehr.

Mehr zur Enthärtung erfahren
Wasser
Entspannen Sie in Ihrem WunschWasser

Kalk kann man entfernen,

oder stabilisieren.

Welche unangenehmen Folgen hartes, dass heißt stark kalkhaltiges Wasser haben kann, haben wir schon zuvor beschrieben. Wenn zu viel Kalk im Wasser gelöst ist, sollte er entfernt werden.

Es gibt aber noch eine weitere Art des Kalkschutzes. Sie besteht darin, den Kalk im Wasser zu belassen – aber dafür zu sorgen, dass er sich nicht absetzen kann.

Die alternativen Kalkschutzanlagen von JUDO leisten das mit Hilfe eines speziellen Verfahrens, bei dem zur Härtestabilisierung lediglich Strom benötigt wird – kein Salz und keine Harzbehälter. Dabei werden die winzigen Kalkpartikel zu größeren Teilchen gebunden, die sich nicht mehr an Rohrleitungen absetzen können.

So schützen die alternativen Kalkschutzanlagen von JUDO Ihre Installationen und Geräte, vermeiden Ärger und Mehrkosten.

Mehr zum alternativen Kalkschutz erfahren
Wasser
Wasser in Balance

Gesundheitsschutz

auch für die Lebensadern Ihres Hauses.

Wasser besteht nicht nur aus H₂O. In unserem Trinkwasser sind viele natürliche Stoffe enthalten, wie zum Beispiel Sulfat und Chlorid, aber auch Kohlensäure und Sauerstoff. Je nach Härte und pH-Wert des Wassers und je nach verwendetem Material für Ihre Rohrleitungen wirken verschiedene Stoffe korrosiv. Das heisst: Sie führen zu Rost. Eingeschwemmte Fremdpartikel begünstigen die Rostbildung, ebenso Installationen aus unterschiedlichen Materialien und eine geringe Wasserbewegung in weit verzweigten Rohrleitungssystemen.

Korrosion in Ihrer Installation und in Geräten wie Ihrem Warmwasserbereiter kann nicht nur Ihre Gesundheit angreifen – sondern auch bares Geld kosten.

Nicht umsonst hat Korrosionsschutz in Gesetzen, Verordnungen und Normen einen hohen Stellenwert: Maßgebliche Hygiene-Richtlinien fordern saubere Rohrleitungssysteme ohne Korrosionspartikel.

Mehr zur Dosierung erfahren
Wasser
Metall gehört in die Leitung. Nicht in Ihr Trinkwasser.

Flut im Wohnzimmer.

Ebbe in der Haushaltskasse.

Ein Wasserschaden kommt immer überraschend. Denn Verschleißerscheinungen an Ihrem Leitungssystem sind unsichtbar: Lochfraß, Korrosion oder Frost zehren unbemerkt an den Rohren. Außerdem kommt es relativ häufig vor, dass ungeeignete Materialien zusammen verbaut werden oder die Zusammensetzung des Wassers den schnellen Verschleiß begünstigt. Sichtbar werden diese Probleme erst, wenn es zu spät ist – und die Wohnung unter Wasser steht. Die Folgekosten eines Wasserschadens sind kaum abzuschätzen. Wussten Sie übrigens: Ihre Versicherung zahlt bei einem Wasserschaden keinen Cent, wenn Sie länger als 72 Stunden außer Haus sind und das Wasser nicht abgestellt hatten.

Mehr zum Leckageschutz erfahren
Wasser
Ein Leckageschutz schützt Sie vor teuren Überraschungen

Uneingeschränkt Wärme genießen:

Mit uns bekommen Sie auch im Winter keine kalten Füße.

Fallen im Herbst die Temperaturen, drehen wir drinnen einfach die Heizung auf und genießen die wohlige Wärme. Eine wesentliche Rolle spielt hierbei das Heizwasser. Ist seine Beschaffenheit jedoch ungünstig, kommt es unter Umständen zu Problemen der Heizanlage. Befinden sich beispielsweise Luft, Schlamm, Sand oder Rostpartikel im Heizkreislauf, können sich schnell die Heizkosten erhöhen, die Heizkörper fangen an zu gluckern oder es kann sogar zu Schäden am Heizkessel kommen. Mit unseren Heizungsschutzprodukten sind Sie auf der sicheren Seite.

Mehr zum Heizungsschutz erfahren
Energiekosten sparen
Eine effiziente Heizung, spart bares Geld