JUDO JZA 20 - 80
Zentrifugalabscheider

JZA 20 – 80 Zentrifugalabscheider, für Wasser bis 30 °C, max. Betriebsdruck 10 bar, Wasserdurchfluss/Funktionsbereich 2 – 65 m³/h.

Verwendung in feststoffbelasteten Wässern zur Abscheidung von Feststoffpartikeln über den Dichteunterschied zwischen den abzu­trennenden Stoffen und dem zu reinigenden Wasser, als ideale Vorbehandlung vor Rückspül-Schutzfiltern zur Verlängerung der Standzeit und Rückspülintervalle.

Lieferumfang:

Zentrifugalabscheider als kompakte, geschlossene Funktionseinheit mit seitlichem Einlass und obenliegender Austrittsöffnung. Werkstoff Stahl St. 37, lackiert, PN 10.

Voraussetzung für die Funktion:

Kontinuierlicher Durchfluss bei 70 – 100 % der max. Durchflussleistung.
Benötigt Steuerluft bzw. Steuerwasser von 5,5 – 7 bar bei Verwendung der automatischen Abschlämmeinheit.

Edelstahlausführungen auf Anfrage.

Fachberatung erforderlich!

Bestellnummer

Modell

8360446 JZA 20
8360447 JZA 25
8360448 JZA 32
8360449 JZA 40
8360450 JZA 50
8360451 JZA 65
8360452 JZA 80

Zubehör:

JUDO Automatische Abschlämmeinheit JAE 20 (für JZA 20 – 80)
Zur zeitgesteuerten Abschlämmung der Sedimentationskammer, bestehend aus Membranventil, Federkraft geschlossen, Pilotventil mit aufgebauter Timerschaltung, 230 V/50 Hz, Öffnungszeit 0 – 30 Sek., 1½“, Steuerluft oder Wasser mit 5,5 – 7 bar erforderlich.
Bestellnummer 8360457

JUDO Manuelle Abschlämmeinheit JAE-M 20, ¾“
Bestellnummer 8361010

Downloads

Art-Nr 1930711 Zentrifugalabscheider
Letzte Aktualisierung: 22.09.2017
D8360446-Kurztext
Letzte Aktualisierung: 04.04.2019
D8360446-Langtext
Letzte Aktualisierung: 04.04.2019
D8360447-Kurztext
Letzte Aktualisierung: 04.04.2019
D8360447-Langtext
Letzte Aktualisierung: 04.04.2019
D8360448-Kurztext
Letzte Aktualisierung: 04.04.2019
D8360448-Langtext
Letzte Aktualisierung: 04.04.2019
D8360449-Kurztext
Letzte Aktualisierung: 04.04.2019
D8360449-Langtext
Letzte Aktualisierung: 04.04.2019
D8360450-Kurztext
Letzte Aktualisierung: 04.04.2019
D8360450-Langtext
Letzte Aktualisierung: 04.04.2019
D8360451-Kurztext
Letzte Aktualisierung: 04.04.2019
D8360451-Langtext
Letzte Aktualisierung: 04.04.2019
D8360452-Kurztext
Letzte Aktualisierung: 04.04.2019
D8360452-Langtext
Letzte Aktualisierung: 04.04.2019

FAQ


Zur Abscheidung fester Partikel (ab einer bestimmten Größe), wie Sand und Rost, die deutlich schwerer als Wasser sind (höhere Dichte).

Das zu filternde Wasser wird seitlich in den Abscheider eingeleitet, so dass im Zentrifugalabscheider eine Rotation des Wassers stattfindet. Dabei werden, wie im Kettenkarussell, die schweren Partikel durch Zentrifugalkräfte nach außen gedrängt.

Da das Wasser in der Mitte entnommen wird, sind keine schweren Partikel mehr enthalten. Die abgetrennten Partikel landen in einer Kammer, aus der sie entweder manuell oder über ein zeitgesteuertes Ventil regelmäßig ausgespült werden.

Das Wasser muss eisen- und manganfrei sein und einen Trinkwassersalzgehalt vorweisen. Es darf keine Fasern, Blätter etc. oder pastöse Verunreinigungen (kein Oberflächenwasser) enthalten.

Es muss eine kontinuierliche, möglichst konstante Entnahme über mindestens 10 Minuten ohne Unterbrechung , sowie eine Durchflussleistung zwischen 70 und 100 % des maximalen Durchflusses vorliegen.

Der Zentrifugalabscheider ist nicht für die Einzelwasserversorgung mit typischer häuslicher diskontinuierlicher Wasserabnahme geeignet.

Ja, füllen Sie eine Flasche (ca. 1 Liter) mit dem zu prüfenden Wasser. Schütteln Sie nun die Flasche auf.

Die Partikel, welche sich nun innerhalb von 2 – 3 Minuten abgesetzt haben, werden durch einen Zentrifugalabscheider in der Regel zurückgehalten.

Der typische Einsatzbereich eines Zentrifugalabscheiders sind:

  • Brunnenwässer mit erhöhtem Sandaufkommen,
  • als Vorfilter vor einer Wasser-Wärmepumpe mit derselben Problematik,
  • Beregnungsanlagen,
  • partikelbelastete Kreislaufwässer.

Hinweis: Grundsätzlich ist eine Fachberatung erforderlich.

Verwandte Produkte

JUDO Multi ex Disc Filter JMDF 3
JUDO Multiflex JMDF 2 - 8
Disc Filter