Presseinformation

Weihnachtliche Spendenübergabe
25.000 Euro an die Rems-Murr-Kliniken

Ganz nach dem Motto „Freude schenken zu Weihnachten“ hat sich die JUDO Wasseraufbereitung GmbH auch in diesem Jahr wieder dazu entschlossen, verschiedene soziale Projekte als Spendenpartner zu unterstützen. In diesem Jahr gingen unter anderem 25.000 Euro an die Rems-Murr-Kliniken. Mit Hilfe dieser Spende soll im neuen Jahr eine Simulationspuppe für das Perinatalzentrum angeschafft werden.

Winnenden, Dezember 2022 – Die Versorgung und Reanimation von Frühgeborenen ist eine besonders anspruchsvolle Angelegenheit, zumal einige Abläufe aufgrund der geringen Größe und der erforderlichen Miniaturisierung von Technik und Steuerelementen bisher nicht simuliert und damit geübt werden konnten. Seit Kurzem gibt es für diesen speziellen Fall allerdings neuartige Simulationspuppen. Die Puppen, die besonders detailgetreu einem Säugling nachempfunden sind, können unter anderem Atmung, Herz- und Atemgeräusche simulieren sowie den Puls und Bewegungen abbilden.

Eine solche Simulationspuppe stand daher ganz oben auf der Wunschliste des Perinatalzentrums der Rems-Murr-Klinik. Durch die Spende von JUDO kann im neuen Jahr die Anschaffung einer ersten Simulationspuppe dieser Generation realisiert werden. Damit wird es in Zukunft möglich sein, Simulationstrainings durchzuführen und Frühchen im Ernstfall noch besser und gezielter zu versorgen und zu reanimieren.

Unterstützung in der Region

Die JUDO Wasseraufbereitung GmbH ist für die Region Winnenden, Backnang und Umgebung nicht nur ein wichtiger Arbeitgeber, sondern als Familienunternehmen mit über 85 Jahren Firmenhistorie auch eng mit der Heimat verwurzelt. Umso wichtiger ist es dem Wasseraufbereitungsspezialisten, direkt vor Ort zu helfen und Einrichtungen und Projekte in der Umgebung – wie die Rems-Murr-Kliniken –  zu unterstützen.

Spenden im In- und Ausland

Darüber hinaus ist JUDO auch in Österreich aktiv und unterstützt auch 2022 wieder die Initiative ORF-LICHT INS DUNKEL als Rubin-Partner. LICHT INS DUNKEL ist die größte karitative Initiative Österreichs. Sie fördert jährlich viele unterschiedliche Projekte und hilft mehr als 14.000 Kindern und deren Familien. 2020 und 2021 wurden insgesamt 388 Sozial- und Behindertenprojekte in allen Bundesländern über die Projektförderung unterstützt. Das Familienunternehmen JUDO ist bereits seit mehreren Jahren Spendenpartner und sieht die Projekthilfe, die LICHT INS DUNKEL leistet, als einen wichtigen Beitrag für die Gesellschaft an.

Bild 1: Vorweihnachtliche Spendenübergabe (v.l.n.r.): Kathrin Reggi-Dopslaff, Hartmut Dopslaff und Carsten Dopslaff sowie Prof. Dr. med. Ralf Rauch (2. von links.), Ärztlicher Direktor (Chefarzt der Kinder- und Jugendmedizin) Rems-Murr-Klinikum Winnenden.

Bild 2: JUDO ist in diesem Jahr zudem erneut ORF-LICHT INS DUNKEL-Rubin-Partner.

Bild 3: Vorweihnachtliche Spendenübergabe (v.l.n.r.): Kathrin Reggi-Dopslaff, Hartmut Dopslaff und Carsten Dopslaff

 

Bilder: JUDO Wasseraufbereitung GmbH

Abdruck honorarfrei. Wir bitten um ein Belegexemplar.

 

Über die JUDO Wasseraufbereitung GmbH

Die JUDO Wasseraufbereitung GmbH ist mit über 85 Jahre Erfahrung Experte und Vorreiter auf dem Gebiet der Wasseraufbereitungstechnik. Ziel des weltweit agierenden Unternehmens aus Winnenden ist es, Wasser mit innovativen und nachhaltigen Verfahren aufzubereiten. Regelmäßig bringt JUDO Anlagen und Systeme auf den Markt, die die Branche maßgeblich mitbestimmen. Zum Portfolio gehören unter anderem Lösungen zur Filtration, Enthärtung, Entsalzung und Mineralstoffdosierung – mit dem Anspruch, Wasser für unterschiedliche Anwendung optimal aufzubereiten. JUDO versteht sich als kompetenter Ansprechpartner in jeder Situation: Kunden erhalten alles aus einer Hand – von der Beratung über den Kundenservice bis hin zu den Produkten.

Download:

Kontakt:

Abdruck honorarfrei.

 

Wir freuen uns sehr über Veröffentlichungen unseres Materials und bitten jeweils um ein Belegexemplar.

JUDO Wasseraufbereitung GmbH
Pressestelle
Postfach 380
D-71351 Winnenden

Telefon +49 (0)7195 692 – 265
Telefax +49 (0)7195 692 – 245
E-Mail: presse@judo.eu

Kostenlose Beratung Kontakt