Pressemitteilung

JUDO unterstützt Weiterbildungsplan von BTGA, figawa und ZVSHK

Offizieller Schulungspartner der Initiative „Fit für Trinkwasser“

Um die Qualität des Trinkwassers dauerhaft zu sichern, gelten immer strengere technische und hygienische Anforderungen. Dadurch steigt auch der Bedarf nach fachlicher Expertise im Bereich Trinkwasser-Installation. Hinzu kommt, dass die neue Europäische Trinkwasserrahmen-Richtlinie (2020/2184) erstmals fordert, künftig verstärkt Schulungen für Installateure und andere Fachleute für Hausinstallationen durchzuführen. Der Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung e. V. (BTGA), die Bundesvereinigung der Firmen im Gas- und Wasserfach e.V. (figawa) und der Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) setzen deshalb diese Forderung gemeinsam um und haben mit der Schulungsinitiative „Fit für Trinkwasser“ einen Weiterbildungsplan entwickelt. Dieser wird von Schulungspartnern bundesweit angeboten – mit dabei die JUDO Wasseraufbereitung GmbH.

JUDO ist der Initiative beigetreten und damit offizieller Schulungspartner mit eigenen, zugelassenen Hygiene- und Technikreferenten. Für 2022 werden Termine im JULIUS-DOPSLAFF-Campus in Winnenden sowie bundesweit angeboten, auch in Kooperation mit den SHK-Landesverbänden. Am Ende der Seminare ist eine Prüfung vorgesehen und die Teilnehmer erhalten ein Zertifikat, das als Zusatzqualifikation für Trinkwasserhygiene in der Branche anerkannt ist.

Der Weiterbildungsplan ist in mehrere thematische Module gegliedert. Das erste Modul beinhaltet dabei ein- und zweitägige Veranstaltungen zur Trinkwasserhygiene. Die Seminare richten sich sowohl an Planer (Schulung PAB; Planung, Ausführung, Bauüberwachung) als auch an Personen, die Trinkwasser-Installationen errichten und instand halten (Schulung EI). Ein drittes Seminar ist für Betreiber von Trinkwasser-Installationen vorgesehen (Schulung BE). In den Veranstaltungen werden rechtliche Themen, die Mikrobiologie und Regelwerke mit Praxisbezug vorgestellt.

Auf der SHK in Essen informieren die Verbände auf dem Stand Treffpunkt Trinkwasser in Halle 6, Stand I 17 T zusammen mit einigen Partnern – darunter auch JUDO – über die Weiterbildungsmaßnahmen. Am Freitag, den 09.09.2022, wird JUDO Experte und Leiter Seminare Dr. Heinz Rötlich ab 13.30 Uhr einen Vortrag zum Thema Gefährdungsanalsye halten.

Mehr Informationen und weitere Termine finden Sie auch unter: www.judo.eu/fuer-profis/seminare/

Download:

Abdruck honorarfrei.

Wir freuen uns sehr über Veröffentlichungen unseres Materials und bitten jeweils um ein Belegexemplar.

Kontakt:

JUDO Wasseraufbereitung GmbH
Pressestelle
Postfach 380
D-71351 Winnenden

Telefon +49 (0)7195 692 – 265
Telefax +49 (0)7195 692 – 245
E-Mail: presse@judo.eu

Kostenlose Beratung Kontakt