Mit natürlichen Prozessen Kalk stabilisieren

Kalkarmes Wasser für die Gebäudetechnik

Damit Kalk im Wasser nicht ausfällt und eventuell zu Verunreinigungen und Schäden führt, hat JUDO die alternativen Kalkschutzgeräte der i- balance Serie mit Leckageschutz im Programm. Mit der Erweiterung der i-balance Reihe, i-balance 50 und i-balance 75, bietet der Wasseraufbereitungsexperte, der seit über 30 Jahren auch Erfahrung mit chemiefreier Enthärtung hat, ab sofort auch natürlich aufbereitetes Wasser für Gebäude mit mehreren Wohneinheiten. Die vollautomatischen Anlagen liefern dabei Wasser reinsten Ursprungs ohne Zusatzstoffe. Ein großer Vorteil gegenüber herkömmlichen Anlagen: Die JUDO Geräte arbeiten ressourcenschonend, regelmäßiges Aufheizen oder Harztausch sind nicht erforderlich.

Kalk befindet sich gelöst als Calcium- und Hydrogencarbonat-Ionen im Trinkwasser. Damit sich der Kalk nicht in Rohrleitungen und Warmwasserbereitern ansetzt, bietet JUDO neben der Enthärtung noch ein weiteres, äußerst natürliches Aufbereitungsverfahren. Die Besonderheit bei diesem Verfahren: Der Kalk bleibt im Wasser, bindet sich aber an kleine Kristalle und setzt sich dadurch nicht mehr an den Oberflächen ab – und das ohne Zugabe von chemischen Stoffen. Dazu bildet ein elektrolytisch arbeitender Kristallgenerator mikroskopisch kleine Impfkristalle aus dem Wasser. Überschüssiger Kalk lagert sich bevorzugt an diesen Kristallen ab. Im nächsten Schritt werden die Kristalle in einem speziellen Ausleseverfahren selektiert, damit nur optimal dimensionierte Kristalle in die Hauswasserinstallation gelangen. Im letzten Schritt reinigt und spült sich der Kristallgenerator automatisch. Die Anlage stabilisiert die Härtebildner im Wasser damit auf eine intelligente und dabei gleichzeitig ressourcenschonende und natürliche Weise.
Neben der bewährten Anlage i-balance hat JUDO ab sofort auch die zwei Modelle i-balance 50 und i-balance 75 im Portfolio. Sie sorgen für einen hochwirksamen Kalkschutz bei Gebäuden mit bis zu 20 Wohneinheiten.

 

JUDO i-balance vollautomatischer Kalkschutz

Download:

Abdruck honorarfrei.

 

Wir freuen uns sehr über Veröffentlichungen unseres Materials und bitten jeweils um ein Belegexemplar.

Kontakt:

JUDO Wasseraufbereitung GmbH
Pressestelle
Postfach 380
D-71351 Winnenden

Telefon +49 (0)7195 692 – 265
Telefax +49 (0)7195 692 – 245
E-Mail: presse@judo.eu

Kostenlose Beratung Kontakt Produktfinder