Sauber!
Optimale Ergebnisse, minimaler Waschmittel-Bedarf.

Die Wasseraufbereitungsanlage ist einer der wichtigsten Teile der Wertschöpfungskette einer Wäscherei. Sie ist die Grundlage für einen effizienten Betrieb und schafft die Voraussetzungen für saubere Wäsche.

Mit einer Enthärtungsanlage von JUDO sind Sie in Sachen Zuverlässigkeit und Qualität bestens aufgestellt.

Wasser ist
zum Waschen da.

Die Reinigungschemikalien, die zum Waschwasser gegeben werden, bestehen meist aus Tensiden, Komplexbildnern, Enzymen, Bleichmitteln und Duftstoffen. Die Tenside haften sich an die Partikel in der Schmutzwäsche an, tragen sie ins Waschwasser aus und sorgen so für saubere Wäsche. Um ein optimales Ergebnis zu erhalten, sorgen Komplexbildner für weiches Wasser. Damit der Bedarf dieser Chemikalien so gering wie möglich gehalten werden kann, wird in der Regel enthärtetes Wasser verwendet.

Innenansicht einer Waschmaschine während eines Waschvorgangs

Die Verwendung von enthärtetem Wasser über Ionenaustausch bewirkt

  • Flauschige, kuschelig weiche Handtücher und Bademäntel.
  • Ein angenehmeres Tragegefühl für alle Kleidungsstücke.
  • Einen niedrigeren Verbrauch von Waschmitteln und damit eine geringere Umweltbelastung.
  • Reduzierung bzw. Vermeidung von Kalkablagerungen.
  • Weniger Reparaturen
  • Geringere Waschmittelrückstände
Hotelangestellte legt Handtücher auf Bett bereit

Weitere Informationen zu Spezial-Anwendungen