Presseinformation

JUDO Österreich setzt bei Bepflanzung von Außenfläche auf Blütenvielfalt

Bunt blühende, duftende Blumen in ganz unterschiedlichen Formen und Größen – dazu das Summen unzähliger Bienen und Insekten. Auf dem Gelände von JUDO in Stockerau geht es in diesem Jahr besonders idyllisch zu. Anfang 2019 hat JUDO Österreich dort ein neues Büro bezogen. Eine Besonderheit neben den großzügigen Schulungsräumlichkeiten ist die seit Kurzem angelegte Bienenwiese. Diese entstand in Zusammenarbeit dem Maschinenring-Service NÖ-Wien eGen.

„Anstatt einer monotonen Rasenfläche haben wir uns bei der Gestaltung der Außenfläche für eine bunt bepflanzte Bienenwiese entschieden“, erklärt JUDO Verkaufsleiter Österreich Rudolf Piepenborn. „Als Spezialist für Wasseraufbereitung beschäftigen wir uns jeden Tag eingehend mit unserem Ökosystem. Der Schutz der Bienen ist eng mit unserer nachhaltigen und auf die Umwelt bedachten Unternehmensphilosophie verbunden.“

Durch das Anlegen der Bienenwiese trägt JUDO aktiv zum Erhalt von Bienen und Blüten bestäubenden Insekten bei und erhöht so die Biodiversität von Flora und Fauna. „Wir hoffen, dass auch andere Unternehmen unserem Beispiel folgen“, sagt Rudolf Piepenborn.

Bienen
Durch das Anlegen der Bienenwiese trägt JUDO aktiv zum Erhalt von Bienen und Blüten bestäubenden Insekten bei und erhöht so die Biodiversität von Flora und Fauna.
Bienen
„Wir hoffen, dass auch andere Unternehmen unserem Beispiel folgen“, sagt Rudolf Piepenborn, JUDO Verkaufsleiter Österreich.

Download:

Pressemitteilung herunterladen (ZIP-Datei, 7.7 MB)

Abdruck honorarfrei.

Wir freuen uns sehr über Veröffentlichungen unseres Materials und bitten jeweils um ein Belegexemplar.

Kontakt:

JUDO Wasseraufbereitung GmbH
Pressestelle
Postfach 380
D-71351 Winnenden

Telefon +49 (0)7195 692 – 0
Telefax +49 (0)7195 692 – 245
E-Mail: presse@judo.eu