In meinem Zuhause ist kein Schutzfilter eingebaut. Was nun?

Die DIN 1988 schreibt unabhängig vom Rohrleitungsmaterial einen DVGW-geprüften Schutzfilter vor. Der vollständige Schutz ist allerdings nur gegeben, wenn der Schutzfilter schon vor der Erstbefüllung der Trinkwasser-Installation eingebaut wurde.

Neue, metallisch blanke Rohrleitungen sind besonders anfällig gegen Lochfraß. Zudem ist gerade bei der Inbetriebnahme einer neuen Trinkwasserinstallation die Gefahr am größten, dass Schmutzpartikel eingeschwemmt werden.

Wird der Schutzfilter nachträglich eingebaut, können bereits Partikel eingespült worden sein. Sie können mit dem Einbau des Schutzfilters jedoch verhindern, dass noch weiterer Schmutz in die Trinkwasser-Installation gelangt. Für einen hochwertigen Schutzfilter ist es also nie zu spät.