Presseinformation

Franz Brunner übernimmt Nachfolge von Peter Mägli

Führungswechsel bei der JUDO Schweiz AG

 

Die JUDO Schweiz AG begrüßt ihren neuen Leiter Franz Brunner. Der 53-Jährige kommt ursprünglich aus der Heizungsbranche und ist seit vielen Jahren in diesem Bereich tätig. Seine Erfahrungswerte kann er hervorragend in die neue leitende Position bei JUDO einbringen. „Ich freue mich auf die bevorstehenden, spannenden Aufgaben und die Zusammenarbeit mit meinem hoch motivierten Team“, erklärt er.

Franz Brunner wird damit der Nachfolger von Peter Mägli, der sich ab Februar aus dem Berufsleben zurückziehen und das Unternehmen nach einer erfolgreichen Ära bei JUDO verlassen wird. Peter Mägli hat sich mit viel Engagement und vorbildlicher Verbundenheit seit 1978 für die Entwicklung des Schweizer Marktes eingesetzt und war später maßgeblich an der Neugründung der JUDO Wasseraufbereitung AG in Liestal beteiligt. Er wird Franz Brunner und dem Team JUDO Schweiz in der Übergangsphase beratend zur Seite stehen.

„Herrn Mägli danken wir für sein Engagement und seine Treue über die vergangenen Jahrzehnte. Wir freuen uns, mit Herrn Brunner einen kompetenten Brancheninsider als Nachfolger für die Niederlassung Schweiz gewonnen zu haben und wünschen ihm viel Erfolg“, erklärt die JUDO Geschäftsleitung.

Franz Brunner ist neuer Leiter der JUDO Schweiz AG.

 

Download:

 

Abdruck honorarfrei.

Wir freuen uns sehr über Veröffentlichungen unseres Materials und bitten jeweils um ein Belegexemplar.

Kontakt:

JUDO Wasseraufbereitung GmbH
Pressestelle
Postfach 380
D-71351 Winnenden

Telefon +49 (0)7195 692 – 265
Telefax +49 (0)7195 692 – 245
E-Mail: presse@judo.eu

 

Kostenlose Beratung Kontakt