01.06.2016 / 03:33


Alternat. Kalkschutzanlagen



Allgemeine Informationen



Voraussetzungen für Hygiene
Alle wichtigen Hygiene-Richtlinien fordern saubere und glatte Innenflächen in Rohrleitungen, denn deren Beschaffenheit ist für die Besiedelung mit Mikroorganismen von Bedeutung. Kalkablagerungen in Rohrinstallationen verringern den Querschnitt und bilden gleichzeitig mit ihrer zerklüfteten Oberfläche eine ideale Brutstätte für Keime.

Verkalkter Heizstab
   Verkalkte Heizspirale
Verkalktes Kunststoffrohr
Kalkproblematik an einer PVC Rohrleitung

Die Wasserwerke betreiben einen hohen Aufwand, um uns mit einwandfreiem Trinkwasser zu versorgen: Strenge Grenzwerte und laufende Kontrollen gewährleisten hohe Qualität.
Ab Wasserzähler jedoch ist der Hausbesitzer verantwortlich. Die Trinkwasser-Verordnung (TVO) verpflichtet ihn, für hygienische Leitungen zu sorgen.

In einem typischen Einfamilienhaus sind das mehr als 100 Meter Rohrleitungen: eine lange Strecke, auf der viele Wechselwirkungen zwischen Wasser und Rohr die Gesundheit und Lebensqualität beeinträchtigen können.

JUDO-Technik schafft optimale Leitungsbedingungen für Wasser in Bestform, wie es die aktuelle, verschärfte Trinkwasser-Verordnung verlangt.

Ein hygienisch und sauberes Leitungsnetz senkt die Energiekosten
Kalk schadet den Lebensadern im Gebäude. Denn Kalk lagert sich hartnäckig an Rohrinnenwänden ab - Schicht um Schicht, Lage um Lage, Tag für Tag.
Dies kann schon nach kurzer Zeit zum Kalkinfarkt
in Wasserleitung und Warmwasserbereiter führen - zu verstopften Rohren, verkalkten Heizstäben und Energieverlust. Bleibt die Installation ungeschützt, können teure Schäden entstehen.

Vergrößerung von Kalkkristallen Abbildung von Kalkkristallen in der Vergrößerung

Die Probleme:
» Kalkablagerungen in Wasserleitungen, Warmwasserbereitern und Haushaltsgeräten ...
» Besiedelung von Oberflächen in Rohrleitungen und Haushaltsgeräten mit Mikroorganismen (Biofilm)
» Eingeschränkter Wasserdurchfluss bis hin zu Rohrinfarkt.
» Teure Reparaturen.
» Verminderte Wärmeübertragung im Warmwasserbereiter und dadurch erhöhte Energiekosten (jeder mm Kalk kostet ca. 10 % mehr Energie).

Die Problemlösung:
Kalkschutzanlagen von JUDO mit DVGW-geprüfter Kalkbehandlung

W512 ohne BiOSTAT 2000 Ohne Kalkschutzanlage:
Am Heizstab setzen sich schon nach kurzer Zeit Kalkpartikel ab die zu erhöhtem Energieverbrauch führen (jeder mm Kalk kostet ca. 10 % mehr Energie)
W512 mit BiOSTAT 2000 Mit Kalkschutzanlage:
Am Heizstab lagern sich durch die Kalkbehandlung keine Kalkablagerungen mehr ab.


Kalkschutzanlage für das Ein- und Mehrfamilienhaus:

Intelligent behandeltes Wasser - JUDO i-balance
Weltweit einzigartig, ohne Kartuschenwechsel.

» Schützen Sie Ihre Trinkwasserleitungen und Boiler bis 80 °C auf umweltfreundliche Weise - ohne die Verwendung von Salz.
» Sparen Sie Energie, da Warmwasserbereiter weniger verkalken.
» Genießen Sie Wasser in seiner reinsten Form – ohne dass dem Wasser Stoffe hinzugefügt oder entzogen werden.
» Bewahren Sie die wertvollen und gesunden Mineralien im Wasser.
» Sparen Sie Strom und Wasser – aufgrund des intelligenten Wassermanagements.
» Genießen Sie höchste Trinkwasserqualität dank vollautomatischer Reinigung des Kristallgenerators und spezieller Hygieneeinheit.
» Verlassen Sie sich auf den sicheren Schutz vor möglichen Wasserschäden im Einfamilienhaus.
» Vertrauen Sie auf den vollautomatischen Betrieb des i-balance, der die Wasserqualität misst und seine Einstellungen selbstständig anpasst.
» Profitieren Sie von der Technik ohne Kartuschenwechsel.
» Behalten Sie mit Hilfe des LCD-Displays stets den genauen Überblick.

Weitere Produktinformationen zum i-balance von JUDO:

JUDO i-balance
Intelligent behandeltes Wasser ohne Zusatzstoffe.

i-balance von JUDO. Der Einzigartige mit Kalk- und Hygieneschutz ohne Kartuschenwechsel.


JUDO BIOSTAT für Wohnanlagen, Gewerbe und Industrie
Nur von JUDO: DVGW geprüfter Kalkschutz bis 20 m3/h

» DVGW-geprüfte Einzelkomponenten (Typ TGA)
» Einbau eines Rohrtrenners ist nicht notwendig
» Zeit- und kostensparende Wartung. Durch die Möglichkeit, einzelne Bereiche abzusperren, ist ein nahezu 100%-iger Betrieb auch bei Wartung gewährleistet.


BIOSTAT 2050 - 2200
DVGW-geprüfter Kalkschutz bis 20 m3/h


Weitere Produktinformationen zum BIOSTAT für Wohnanlagen, Gewerbe und Industrie von JUDO:

JUDO BIOSTAT 2050 - 2200

Kalkschutz für Wohnanlagen, Gewerbe und Industrie mit DVGW-geprüften Einzelkomponenten. Nenndurchfluss bis 20 m³/h.

© JUDO Wasseraufbereitung GmbH
Alle Rechte vorbehalten.
Impressum - Datenschutzerklärung - Kontakt - AGB
Verantwortlich im Sinne des MDStV: Timo Weisshaar
powered by JUDO - Version 6.2.7.0


Handwerkermarke

ZVSHK HÜV

Partner bei der Initiative CO2
Energiepotenziale nutzen und den CO2-Ausstoß senken ...
Partner der Initiative CO2

Mitglied im:

Mitglied im BSW

Industrieverband Technische Gebäudeausrüstung Baden-Württemberg e.V.



Alle Informationen zum Kalkschutz
Kalkablagerungen sind das Ergebnis von "hartem" Wasser, das in vielen Regionen vorkommt und zu mannigfachen Problemen führt.

Alles zum Kalkschutz ...
Sie haben weitere Fragen?
Wir helfen Ihnen bei allen Fragen rund um die Wasseraufbereitung.

Ihre Ansprechpartner ...